top of page
  • Bianca Maria Raven

Thema Nitrat: Wussten Sie schon...


...dass die Grenzwerte für Nitrat in der EU bei max 20 Milligramm liegt?


Deutschland hat für die Grenzwerte von Nitrat eine Ausnahmegenehmigung und darf 50 Milligramm haben!

Und das wird auch noch überschritten, denn:

Laut dem Umweltbundesamt (UBA) wird in mehr als 27 Prozent der Grundwasservorkommen derzeit der Grenzwert von 50 Milligramm Nitrat pro Liter überstiegen. Als Ursache für die hohen Werte gilt übermäßiger Einsatz von Gülle und stickstoffhaltigem Dünger, etwa im Obst- und Gemüseanbau.

Nitrat ist eine chemische Verbindung aus Stickstoff und Sauerstoff. In Gewässern fördert sie Algenwachstum, was anderen Pflanzen schadet. Für Menschen ist der Stoff nicht gefährlich. Nitrat kann aber zu Nitrit werden, das wiederum den Sauerstofftransport im Blut blockiert.


Eine Nitratkonzentration über 50 Milligramm pro Liter* kann laut EU-Kommission erhebliche Auswirkungen auf die Gesundheit von Menschen haben, insbesondere bei Schwangeren und Kleinkindern. Außerdem steht Nitrit im Verdacht, indirekt krebserregend zu sein.


*EU Trinkwasser Verordnung ist nur 20 Milligramm erlaubt





10 Ansichten0 Kommentare

Comments


bottom of page